Ahorn

Auslöser von Heuschnupfen Heuschnupfen: Pollen sind der Auslöser.

Zur Gattung der Ahorne (Acer) werden etwa 200 Arten gezählt, die vor allem in Europa, Amerika und Ostasien vorzufinden sind. Dabei können sie als Büsche oder Bäume in Erscheinung treten und bis zu 500 Jahre alt werden. Der Name Ahorn kommt aus dem Lateinischen (Acer) und bedeutet spitz, scharf. Diese Bezeichnung bezieht sich auf das Aussehen der spitzen Blätter des Spitz- und Bergahorns. Generell sind die Blätter der Ahorne gegenständig angeordnet und ähneln oft einer gespreizten Hand. Der Blattrand ist glatt oder gezähnt. In Deutschland kommen lediglich drei der ca. 200 bekannten Ahorne vor: Der Bergahorn (Acer pseudoplatanus), der Spitzahorn (Acer platanoides) und der Feldahorn (Acer campestre). Ahorn Pollen können Allergien auslösen, allerdings treten Ahornallergien nicht so häufig auf. Gut zu wissen: Allergiker sollten kein Ahornsirup zu sich nehmen.

Steckbrief: Ahorn (Acer lat.)

Familie: Seifenbaumgewächse (Sapindaceae lat.)

Allergenität: Allergenität Ahorn: Gering bis mittel
Gering bis mittel

Vorkommen: Wälder, Waldränder, Parks

Mögliche Kreuzrekationen: Beifuß, Birke, Buche, Eiche, Gräser, Hasel

Übliche Blütezeit:
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Disclaimer:
© 2019 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.