Erle

Auslöser von Heuschnupfen Heuschnupfen: Pollen sind der Auslöser.

Die 35 Arten, die zur Gattung der Erlen (Alnus) gehören, kommen fast ausschließlich auf der Nordhalbkugel vor. Diese sommergrünen Gehölze sind kleine bis mittelgroße Bäume (20 - 25 Meter), die vor allem an feuchten Standorten beheimatet sind. An den Wurzeln der Erlen befinden sich sogenannte Knöllchenbakterien, die den Stickstoff aus der Luft binden. Dadurch wird zum einen die Bodenqualität verbessert und zum anderen können Erlen auf nährstoffarmen Böden wachsen. Die Blätter der Erle sind 5 bis 10 Zentimeter lang und eiförmig. In Mitteleuropa sind die Grün-Erle (Alnus alnobetula), die Grau-Erle (Alnus incana) und die Schwarz-Erle (Alnus glutinosa) heimisch. Zusammen mit Haselpollen und Birkenpollen stellen die Erlenpollen häufige Baumpollenallergene dar.

Steckbrief: Erle (Alnus glutinosa L. lat.)

Familie: Birkengewächse (Betulaceae lat.)

Allergenität: Allergenität Erle: Mittel
Mittel

Vorkommen: In Buchenwäldern, Auen, an Bächen und Flüssen (Europa, Asien, Nordamerika)

Mögliche Kreuzrekationen: Birke, Hasel, Hainbuche, Eiche, Rotbuche, Esskastanie

Übliche Blütezeit:
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Disclaimer:
© 2018 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.