Flieder

Auslöser von Heuschnupfen Heuschnupfen: Pollen sind der Auslöser.

Die Gattung der Flieder (Syringa) umfasst etwa 25 Arten, die vor allem in Europa und Asien heimisch sind. Sie treten als Sträucher oder kleine Bäume in Erscheinung und sind sommergrün, d.h. sie werfen im Herbst ihr Laub ab. Der wohl bekannteste Vertreter der Flieder hierzulande ist der Gewöhnliche Flieder (Syringa vulgaris), obwohl er ursprünglich aus der Balkanregion stammt. Der Strauch kann bis zu 7 Meter hoch werden und ist dicht verzweigt und vielstämmig. Die Rinde ist grau bis braungrün und längsrissig. Die Blätter sind eiförmig bis breit oval und 5 bis 12 Zentimeter lang. Das Farbspektrum der charakteristischen Blüten kann von blau, violett, rötlich bis hin zu weiß erscheinen. Experten stufen die Allergenität von Flieder Pollen als gering ein, allerdings können Kreuzreaktionen beispielsweise mit Eschenpollen auftreten.

Steckbrief: Flieder (Syringa lat.)

Familie: Ölbaumgewächse (Oleaceae lat.)

Allergenität: Allergenität Flieder: Gering
Gering

Vorkommen: Parks, Gärten

Mögliche Kreuzrekationen: Esche, Ölbaum

Übliche Blütezeit:
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Disclaimer:
© 2018 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.