Löwenzahn

Auslöser von Heuschnupfen Heuschnupfen: Pollen sind der Auslöser.

Die Artenanzahl der Gattung Löwenzahn (Taraxacum) variiert je nach Autor sehr stark und reicht von einigen hundert bis mehreren tausend Arten. Der in Deutschland stark vertretene Gewöhnliche Löwenzahn (Taraxacum Ruderalia, Sammelart: Taraxacum officinale) kommt ursprünglich aus den zentralasiatischen Gebirgen, ist heute aber auf der gesamten Nordhalbkugel vertreten. Er fühlt sich auf nährstoffreichen Böden wohl und ist auf Wiesen, Weiden, Äckern und in Gärten anzutreffen. Der Löwenzahn ist eine mehrjährige, krautige Pflanze mit einer Wuchshöhe von bis zu 30 Zentimetern. Die Blätter sind grob gezähnt, unregelmäßig gelappt und häufig eiförmig. Sie sind als flachgedrückte Rosette am Boden angeordnet (grundständig). Die weitröhrige Sprossachse beinhaltet Milchsaft. Charakteristisch sind die leuchtend gelben Blüten, die als einzelnes Körbchen wachsen. Die Pollen des Löwenzahns sind groß, schwer und klebrig und können daher nicht weit fliegen. Deshalb ist die allergene Wirkung der Löwenzahn Pollen auch gering.

Steckbrief: Löwenzahn (Taraxacum officinale lat.)

Familie: Korbblütengewächse (Asteraceae lat.)

Allergenität: Allergenität Löwenzahn: Gering
Gering

Vorkommen: Wiesen, Weiden, Äcker, Wege, Gärten

Mögliche Kreuzrekationen: Beifuß

Übliche Blütezeit:
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Disclaimer:
© 2018 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.