Rotbuche

Auslöser von Heuschnupfen Heuschnupfen: Pollen sind der Auslöser.

Die Rotbuche (Fagus sylvatica) stammt aus der Gattung der Buchen (Fagus) und ist ein sommergrüner Laubbaum, der eine Höhe von bis zu 45 Metern erreichen kann. Sie zählt zu den häufigsten Laubbäumen in Deutschland und kann in ausgewachsenem Zustand 200.000 Blätter tragen. Dadurch kann sie einen Bereich von 600 m² beschatten. Der Name rührt von dem leicht rötlichen Holz her. Die Rinde bleibt bis ins hohe Alter dünn und glatt. Die Laubblätter sind eiförmig mit einer kurzen Spitze und einem wellig-buchtigen bis leicht gekerbten Blattrand. Die Früchte der Rotbuche werden als Bucheckern bezeichnet und dienen vielen Waldtieren als Nahrung. Die Pollenanzahl ist gering, allerdings kann es alle 3 bis 8 Jahre zu einem vermehrten Pollenflug kommen. Die Allergenität der Rotbuche Pollen wird als gering bis mittel eingestuft.

Steckbrief: Rotbuche (Fagus sylvatica lat.)

Familie: Buchengewächse (Fagaceae lat.)

Allergenität: Allergenität Rotbuche: Gering bis mittel
Gering bis mittel

Vorkommen: Wälder, Waldränder, Parks, Gärten

Mögliche Kreuzrekationen: Birke

Übliche Blütezeit:
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Disclaimer:
© 2019 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.