Spitzwegerich / Wegeriche

Auslöser von Heuschnupfen Heuschnupfen: Pollen sind der Auslöser.

Der aus der Gattung der Wegeriche (Plantago) stammende Spitzwegerich (Plantago lanceolata) ist eine mehrjährige, krautige Pflanze, die bis zu 50 Zentimeter hoch wachsen kann. Neben dem Spitzwegerich werden noch etwa 190 Arten in die Gattung der Wegeriche gezählt. Spitzwegerich kommt an Wegrändern, Wiesen und Äckern vor. Die in einer Rosette angeordneten Laubblätter sind ungestielt und weisen eine spitze, schmale, lanzettliche Form auf. Spitzwegeriche werden sowohl durch den Wind als auch durch Insekten bestäubt. Das Aufträufeln des Press-Saftes kann bei Insektenstichen und Prellungen lindernd wirken. Der Saft enthält antibiotische, reizmildernde und hustenlösende Inhaltsstoffe. Pollenallergiker sollen auf die Heilkraft des Spitzwegerichs verzichten. Wegerich Pollen schweben besonders lange in der Luft und können bei Allergikern zu Beschwerden führen. Sie zählen zu den häufigeren Kräuterallergenen.

Steckbrief: Spitzwegerich (Plantago lanceolata lat.)

Familie: Wegerichgewächse (Plantaginaceae lat.)

Allergenität: Allergenität Spitzwegerich: Mittel
Mittel

Vorkommen: Äcker, Wiesen, Wege

Mögliche Kreuzrekationen: Kräuter, Knoblauch, Lauch, Anis, Curry

Übliche Blütezeit:
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Disclaimer:
© 2018 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.